Smart Home | Internationale Möbelmesse 2018

Smart Home im Büroalltag

Seit einiger Zeit lässt sich beobachten, dass Büroräume immer wohnlicher werden: Es gibt gemütliche Sitzgruppen für informelle Gespräche unter Kollegen; die Teeküche ist längst kein kleiner fensterloser Raum mehr, sondern erinnert häufig an ein kleines Café oder eine Wohnküche, in der man sich gerne aufhält. Kein Wunder: Die besten Ideen entstehen beim Plausch mit den Kollegen.

Über 30 Hersteller haben auf einer Fläche von knapp 1000qm verschiedene räumliche Szenarien geschaffen, in denen sie vorschlagen, wie eine zeitgemäße und designorientierte Arbeitsumgebung in Harmonie mit dem Wohnbereich realisiert werden kann. Sprach- und App-Steuerung und Konnektivität der einzelnen smarten Komponenten stehen dabei im Vordergrund. Letztere werden ergänzt durch innovative Büromöbel und neue Medien.

Foto: Koelnmesse/Pressekit

Das Finnische StartUp Artome verwandelt beispielsweise das klassische Büro anhand von integrierten Kurzdistanz-Projektoren und hochwertiger Audio-Technik in einen vollwertigen Meeting-Raum, in dem Präsentationen und ein lebendiger Austausch stattfinden können. Einfach via Plug and Play. Nach dem Meeting kann im gleichen Raum wieder gearbeitet, gegessen oder der neue Vertragsabschluss gefeiert werden.

Foto: Studio Nui

Das Pflanzen im Büro für ein gutes Klima sorgen, ist allgemein bekannt. Dass sie auch zusammen mit Licht eingesetzt werden können, ist in dieser Form neu: Die Mygdal Plantlight von NUI Studio verbindet einen kleinen Indoor-Garten mit steuerbaren LEDs und Tageslicht. Per App kann der Nutzer die Lichtdauer und –Intensität steuern. Über die Helligkeit und Farbtemperatur kann er auch direkten Einfluss auf seine eigene Stimmung nehmen. Ebenso über die Lichtfarbe: Bei Müdigkeit unterdrückt die Steigerung des Blauanteils die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. Zum Feierabend hin, sorgt das wärmere Licht für Entspannung und dafür, dass die Arbeit im Büro bleibt.

Beitragsfoto: Koelnmesse/Fotorundgang, Smart Home, Halle 4.2